top of page

TET HUN DAY 5

Mit frischen Sachen und frisch geduscht haben wir beschlossen die Section 4 vom Tet anzuschneiden. Der Einstieg war super und relativ leicht zu fahren.


Manuel hatte leider Pech und hat einen großen Nagel erwischt. Der bohrte sich durch den Mantel und den Schlauch. Somit mussten wir den Schlauch flicken. War kein Problem, wir hatten alles mit was wir dafür brauchten.


Sauer oder genervt waren wir nicht wirklich. Eigentlich war es der Punkt vom i, der unser Abenteuer vollständig machte!


Etwas über eine Stunde haben wir gebraucht und danach konnte die Fahrt auch schon wieder weitergehen.



Dieses Mal haben wir wieder ein super Plätzchen für unsere Nacht gefunden! Sogar einen eigenen Tisch mit genialer Aussicht war vorhanden!


Am Abend besuchten uns noch drei Artgenossen. Natürlich verstand man sich sofort unter Motorradfahrern und wir plauderten eine Weile.

So haben wir unser kleines Abenteuer ausklingen lassen. Am nächsten Tag war nicht mehr viel Offroad am Plan.



Gute Nacht und safe ride ✌️😎



Comments


bottom of page